Elternkerngruppe

 

Allgemeines und Organisation

Die Elternkerngruppe bildet sich aus den Erziehungsberechtigten von Jugendlichen, welche das Gymnasium St. Klemens besuchen. Sie besteht aus 5 bis 8 Mitglieder. Es wird darauf geachtet, dass je eine erziehungsberechtigte Person aus jeder Klasse in die Elternkerngruppe Einsitz nimmt. Zudem ist eine angemessene Vertretung der Erziehungsberechtigten, die eine/n Jugendliche/n im Internat oder in der Tagesschule haben, erwünscht.

Die oder der von der Elternkerngruppe gewählte Vorsitzende lädt zu den Sitzungen ein und leitet diese. Die Sitzungen der Elternkerngruppe finden in der Regel mit je einer Vertretung von Schul- und Internatsleitung statt. Nach Bedarf können auch Vertreterinnen und Vertreter der Schüler- und Lehrerschaft eingeladen werden.

 

Aufgaben

  • Die Elternkerngruppe ist ein Bindeglied zur Schule
  • Die Elternkerngruppe fördert den Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus.
  • Die Elternkerngruppe bietet eine Kommunikations- und Diskussionsplattform für Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Schul- und Internatsleitung und kann die Verantwortlichen von St. Klemens beraten.
  • Die Elternkerngruppe wirkt für das St. Klemens als Echoraum.
  • Die Elternkerngruppe erhält einen vertieften Einblick in die Schule.
  • Die Elternkerngruppe hat die Möglichkeit, mit der Schulleitung Veranstaltungen für Eltern zu organisieren.
  • Die Elternkerngruppe unterstützt das St. Klemens bei Anlässen (Zebi, Theaterbar,…)
  • Die Elternkerngruppe kann Ansprechpartnerin für die Elternschaft sein, wenn es um Anliegen an die Schul- oder Internats- und Tageschulleitung geht.

Mitglieder der Elternkerngruppe

Brigitta Schwegler, Sempach
(Vorsitz)

Renata Asal-Steger, Luzern

Markus Liem, Notwil

Urs Löhrer, Inwil

Heinz Bäbler, Luzern

Peter Meier, Buchrain

Tonia Petrino, Root

Monika Ottiger (Internat)

René Teiler (Schule)